AUSSTELLUNGEN
HANS NADLER
GALERIE
SPONSOREN
KONTAKT
VERWEISE
HEIMATVEREIN
Das Fachwerkhaus
Erste Ausstellungen
20 Jahre Nadler Galerie
Galerie Chronik
Grundriß und Inventar
Nadler Galerie

20 Jahre Nadler Galerie Elsterwerda

Nadler Galerie 2001
Nadler Galerie 2001 

Ausstellungsarbeit

Die Nadler Galerie bietet KünstlerInnen und Kunstinteressierten gleichermaßen ein Forum zur Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Bildender und Angewandter Kunst. Jedes Jahr werden acht Ausstellungen mit Werken der Malerei, Grafik, Plastik, Fotografie sowie des Designs und des Kunsthandwerkes gezeigt. Davon sind sechs Ausstellungen professionellen Berufskünstlern aus dem Landkreis Elbe-Elster, dem gesamten deutschsprachigen Raum sowie dem Ausland vorbehalten. Zwei weitere Ausstellungen werden von Schulen oder Vereinen aus dem Kreisgebiet gestaltet. Eine ständige Hans Nadler Ausstellung im Obergeschoss des Fachwerkhauses würdigt das Schaffen dieses bedeutenden Malers und hebt seine besondere Beziehung zur Stadt Elsterwerda hervor. Darüber hinaus ist die Galerie nicht nur das Domizil der Maler, Grafiker und Bildhauer, es werden auch zahlreiche andere kulturelle Veranstaltungen, wie Buchlesungen, Musikabende und Vorträge angeboten. Seit 1980 wurden in der Galerie ca. 190 Ausstellungen von 160 KünstlerInnen präsentiert, zu denen jeweils Galeriegespräche mit den KünstlerInnen organisiert wurden.
.
Die Kleine Galerie "Hans Nadler" ist durch ihre 20jährige Tätigkeit über die Deutsche Einheit hinweg zu einem einzigartigen kulturellen Forum der Stadt Elsterwerda und des Landkreises Elbe Elster gewachsen und setzt damit ein beispielhaftes Zeichen für die Kunst- und Kulturlandschaft in Brandenburg.
.
Galeriebeirat und Trägerschaft

.
Die Leitung der Nadler Galerie sowie die Organisation von Ausstellungen läuft nach wie vor auf ehrenamtlicher Basis durch einen Galeriebeirat. Mitglieder im Galeriebeirat sind:
.
Gerhard Scherf, Vorsitzender
Klaus Kunschke, stellvertretender Vorsitzender
Pharm. Rat Stephan Creuzburg
Dr. Birgit Katzendobler
Christel Rockstroh
Erika Rothe
Dr. Manfred Tarnick
Martin Zapke
.
Mit der Eröffnung 1980 war der Kulturbund bis 1990 Träger der "Nadler Galerie", nach der Wende die Stadtverwaltung Elsterwerda und seit 1997 hat der "Heimatverein Elsterwerda und Umgebung e.V." die Trägerschaft übernommen. Die Stadt Elsterwerda spielt dabei eine wichtige Rolle: Sie stellt jedes Jahr Sponsorengelder für die Galerie bereit, und gewährleistet damit ihr Fortbestehen.

Öffnungszeiten der Galerie
Sitemap Impressum